Zertifikat für interkulturelle Kompetenzen

Den eigenen Horizont erweitern, internationale Erfahrungen sammeln und interkulturelle Kompetenzen erwerben: Dies ist wesentlich für einen weltoffenen Campus und unverzichtbar in unserer globalisierten Welt. Mit dem TUHH-Zertifikat Interkulturelle Kompetenzen lassen sich Schlüsselkompetenzen und Engagement im interkulturellen Bereich bündeln, nachweisen und sichtbar machen. Das Zertifikat steht für alle Studierende – deutsch oder international – offen.

 Kompetenzen in mindestenst drei der aufgeführten Bereiche müssen nachgewiesen werden. 

Modul 1: Interkulturelles Training an der TUHH 

Verpflichtende Teilnahme  am Interkulturellen Training

Modul 2: Internationale Erfahrungen

Ein Studienaufenthalt an der TUHH (internationale Studierende)/ einer Gasthochschule im Ausland für mindestens ein Semester oder ein mindestens zweimonatiges Praktikum im Ausland/bzw. im Inland (für internationale Studierende)

Modul 3: Sprachkompetenzen

Modul 3 beinhaltet die Teilnahme an TUHH-Sprachkursen bzw. die Teilnahme an Sprachkursen an Gasthochschulen im Rahmen eines Auslandsaufenthalts.

Modul 4: Interkulturelles Engagement 

Das Modul umfasst alle außercurricularen Aktivitäten im interkulturellen Kontext, z.B. die Organisation von interkulturellen Veranstaltungen an der TUHH, die Tätigkeit als Language Guide sowie freiwillige interkulturelle Aktivitäten außerhalb des Universitätscampus.

Das Zertifikat für Interkulturelle Kompetenzen ist ein außercurriculares Angebot, das Studierenden aller Studienrichtungen offen steht.

Weitere Informationen:
>> Download_Nachweisbogen
>> Download_Leitfragen für Reflexionsberichte (pdf)
>> Download_FAQ (pdf)