Video-, Web- und Telefonkonferenzen mit dem DFN

Der DFN Verein (Deutsches Forschungsnetz) stellt zur Zeit zwei verschiedene Konferenzlösungen bereit.

  1. Der DFN-Service (DFNVC) basiert auf der Software Adobe Connect und läuft direkt im Internet-Browser (Firefox etc.). Zur Darstellung wird ein Adobe-Browser-Plugin sowie Flash benötigt.
  2. Die Lösung DFNconf basiert auf Pexip Infinity Connect. Sie funktioniert ohne Client Installation auf diversen Plattformen und stellt eine kombinierte Video-, Web- und Telefonkonferenzlösung dar.
    Der DFN betreibt eine Hotline für die Konferenzlösungen.
    Als Mitarbeiter der TUHH können Sie eine eigene Konferenz aufsetzen. Die Authentifizierung erfolgt über den Shibboleth Dienst.

Kurzbeschreibung Einrichtung DFNconf

Sie gelangen über die URL

https://www.conf.dfn.de

und einen Klick auf den "Veranstalter Login" Button auf die Webseite des DFN, wählen dann die Einrichtung: 

TU-Hamburg (TUHH)

und gelangen in das DFNconf - Veranstalterportal mit der Meetingraum-Liste, oder Sie nutzen die direkte URL

https://my.conf.dfn.de/start-session?entityID=https://shib.rz.tu-harburg.de/idp/shibboleth&target=https://my.conf.dfn.de

um in der Meetingraum-Liste eine Konferenz anzulegen oder zu verwalten.

Bei der Einrichtung einer Konferenz haben wir bisher die Default Einstellungen belassen, jedoch verschiedene Veranstalter(Host) und Gäste-Pin's eingerichtet.

Die Webseite generiert eine Einladung, welche Sie dann an die Gäste versenden können.
Die Konferenz(Möglichkeit) bleibt so lange aktiv, bis sie von Ihnen wieder gelöscht wird.

 

Starten der Konferenz

DFNconf Pexip geht davon aus, dass der Veranstalter (Host) ein multimediafähiges Gerät (Headset, Kamera) benutzt.
Für die Gäste wird das Meeting erst dann aktiv, wenn es durch den Veranstalter gestartet wurde.
Ist der Veranstalter noch nicht anwesend, oder wurde das Meeting noch nicht gestartet, so erhalten die Gäste die akustische Meldung „Waiting for the conference host to join“ oder die visuelle Anzeige „Waiting for Host“.

Vorgehensweisen um ein Meeting zu starten

  1. Ein Klick auf den Link unter "Raumnummer"
    in der Meetingraum Liste meldet Sie mit dem Veranstalter-PIN und ihrem Vor- und Nachnamen in der Konferenz an.
    Das Meeting wird erst gestartet, sobald Sie mindestens ihr Mikrofon über das Bildschirm Fenster aktivieren.
    Ist der erste Gast dem Meeting beigetreten, können Sie das Mikrofon deaktivieren. Weitere Gäste können dem Meeting dann trotzdem beitreten.

    Falls ihr Gerät nicht über ein Mikrofon verfügt, starten Sie das Meeting wie folgt:
    Öffnen Sie über "show side panel" das Seitenpannel, dann über die drei Punkte oben das Control Menü, und starten Sie dort die Konferenz über "Start the meeting".
  2. Ein Klick auf den Link in den erstellten Einladungen wie z.B. https://conf.dfn.de/webapp/conference/979XXXXX öffnet ihren Standardbrowser.
    Nun werden Sie zur Eingabe der PIN (Veranstalter-PIN) und eines Namens aufgefordert. Zum Starten aktivieren Sie ihr Mikrofon.
  3. Wenn Sie die Konferenz als Veranstalter(Host) über ein Telefon starten, ist die Konferenz sofort aktiv.

    Teilnehmer, die sich nur über Telefone einwählen, werden zur Zeit noch nicht im Meeting akustisch signalisiert. Teilnehmer oder Veranstalter die ein Display nutzen, sehen die neuen Telefon-Teilnehmer jedoch in der "Chat" oder "Participant List".
    Der DFN arbeitet daran, Telefonkonferenzen über eigene Profile, dann auch mit Ein/Austritt Ankündigungs Tönen, anzubieten.

Beenden eines Meetings

Eine Konferenz endet spätestens 10 Minuten nachdem sich der Veranstalter (Host), durch Klick auf den "Aus-Schalter" , vom Meeting abgemeldet hat.
Tipp:
Für wichtige Meetings sollten sich zwei Teilnehmer als Veranstalter (Host) anmelden. Alternativ kann der Veranstalter auch im Laufe des Meetings ein Gast (Guest) zum Veranstalter (Host) befördern.
Verliert der Veranstalter nämlich die Verbindung zur Konferenz (Ausfall der Netzwerkverbindung, Browser-, oder Rechner Neustart), so wird das Meeting nach 10 Minuten automatisch beendet. Ein zweiter Veranstalter (Host) verhindert dies.

Browser, Mobile und Desktop Clients

Die aktuellen Versionen der Webbrowser Mozilla Firefox, Opera und Google Chrome unterstützen alle Features der DFNconf Videokonferenz Lösung. Details unter Kompatibilität.

Macintosh Nutzer sollten sich einen aktuellen Firefox oder Chrome Browser installieren. Nur diese beiden Browser unterstützen das Teilen der Bildschirmoberfläche (screen sharing).

Mobile (Handy) Clients

Für Android und für das iOS Apple Betriebssystem stehen auch spezielle Pexip Clients zum Download bereit.
Die aktuellen Download Links finden sich in der, bei dem Erstellen des Meetingraums generierten Einladung.
Die Download Links, Stand März 2019, lauten:
Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.pexip.infinityconnect
iOS: https://itunes.apple.com/us/app/pexip-infinity-connect/id1195088102

Desktop Clients

Das DFNconf Team ist der Meinung, dass die Webbrowser Clients über die volle Funktionalität verfügen und genutzt werden sollten.
Wer sich jedoch einen von Pexip entwickelten Desktop Client fest installieren möchte (Administratoren Rechte sind erforderlich), kann sich Clients für Microsoft, Linux und Macintosh hier herunterladen.

Dokumentation

Die allgemeine Dokumentation des Software Hersteller Pexip AS aus Norwegen zu Pexip Infinity finden Sie hier.
Spezifischere Informationen zum Webclient liegen hier.

 

Kontakt Rechenzentrum

Stephan Rosentreter (rosentreter@tuhh.de) Tel.: 040-42878-2634
Arne Heitmann (arne.heitmann@tuhh.de) Tel.: 040-42878-3399