Nachrichten aus dem Rechenzentrum der TUHH

Zoom ergänzt DFNconf für Lehrveranstaltungen und Besprechungen

Der vom Rechenzentrum präferierte Dienst für Videokonferenzen, DFNConf, steht zurzeit aufgrund hoher Auslastung nicht immer sicher und zuverlässig im erforderlichen Umfang zur Verfügung und die im Pilotbetrieb befindliche eigene Lösung wird noch ausgebaut. Deshalb wurden von der TUHH Lizenzen des amerikanischen Anbieters Zoom beschafft.

Um die Lehre im Sommersemester digital durchführen zu können, ist der Einsatz eines leistungsfähigen Videokonferenzsystems notwendig. Die Beschaffung von 500 Moderatoren-Lizenzen des amerikanischen Anbieters Zoom wurde beauftragt, um in Ergänzung zu DFNconf für weitere Ressourcen zu sorgen.

Das System Zoom steht in der Kritik im Hinblick auf Datenschutz und auf IT-Sicherheit und der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit warnt vor dem Einsatz von Zoom. Die Verwendung bei Lehrveranstaltungen und Videokonferenzen ohne Bezug zu personenbezogenen oder vertraulich zu behandelnden Inhalten erscheint aber - auch angesichts der momentanen Bedarfslage und Dringlichkeit - vertretbar.

Weitere Hinweise dazu, z.B. wann welcher der genannten Dienste verwendet werden sollte oder zur Zuteilung der Zoom-Lizenzen erhalten Sie auf der RZ-Webseite
https://www.tuhh.de/rzt/digitalessemester/videokonferenzen.html
Die Webseite wird laufend aktualisiert und ergänzt.