RSS Feed importieren

Mit der TYPO3-Erweiterung gkh_rss_import können Sie RSS Feeds in Ihre Webseiten einbinden. Die Erweiterung gkh_rss_import bietet hierfür ein Inhaltselement vom Typ Insert plugin. Das Plugin hat den Namen gkh RSS import.

Plugin konfigurieren

Die Angaben für das Plugin gkh Import RSS sind weitestgehend selbsterklärend.

Lediglich die Angabe der Feed-URL im Feld RSS Feed URL (s. obiges, linkes Bild) verdient etwas Aufmerksamkeit.

RSS Feed URL für Feed in Standardsprache

  • Wenn die ID Ihrer News-Seite 1234 ist:
  • Beispiel: /index.php?id=1234&type=111
  • Der Hostname muss nicht mit angegeben werden. Die Extension fügt den Hostnamen automatisch hinzu. Das hat den Vorteil, dass das Einbinden von News-Feeds sowohl auf dem Entwicklungsserver (www-dev.tuhh.de) als auch auf dem Produktivserver (www.tuhh.de) ohne Anpassungen funktioniert.

RSS Feed URL für Feed in Alternativsprache

  • Wie oben, aber der URL der News-Feeds für die Alternativsprache braucht den Parameter L=1
  • Beispiel: /index.php?id=1234&type=111&L=1

Externe Feeds

Wenn externe Feeds eingebunden werden sollen, muss die vollständige URL angegeben werden, zum Beispiel http://www.heise.de/autos/rss/news.rdf für den Heise Newsticker Autos (siehe nachfolgendes Kapitel).

Heise Newsticker (als Beispiel)

It's not possible to reach the RSS file...

 

 

TYPO3 CMS an der TUHH (als Beispiel)

RSS-Feed

Nachrichten für TYPO3-Redakteure an der TUHH
Donnerstag, 22. Februar 2018
Am Mittwoch, den 28.2.2018 zwischen 14.00 Uhr und 14.30 Uhr, werden Wartungsarbeiten am zentralen Webserver durchgeführt, dabei kann es zu kurzen Ausfällen des Webservers kommen.Bitte sehen Sie [...]
Montag, 27. März 2017
Am       Donnerstag den 30.03.2017 zwischen 16 und 17 Uhr wird das Plugin tuhh_assistantinfo aktualisiert. Mit dem Update werden die Zeilenumbrüche im LDAP auf der [...]
Dienstag, 14. März 2017
Am       Donnerstag den 16.03.2017 zwischen 16 und 17 Uhr wird das Plugin Realurl aktualisiert, um immer mal wieder auftretende Probleme mit "sprechenden URLs" [...]